Zurück zur Projektübersicht

Kreativ- und Kulturwirtschaft in Marburg-Biedenkopf

Die Notwendigkeit von Nachhaltigkeit gewinnt in vielen Branchen an Bedeutung, wobei die Musikbranche durch Veranstaltungen wie Konzerte und Festivals signifikante Auswirkungen auf Umwelt und Klima hat. Die COVID-19-Pandemie hat die Musikindustrie zwar stark beeinträchtigt, jedoch auch neue Möglichkeiten zur nachhaltigen Musikpräsentation, wie Online-Konzerte und Streaming-Plattformen, hervorgebracht. In diesem Kontext zielt das Projekt darauf ab, den aktuellen Zustand und die Möglichkeiten für eine nachhaltige Kreativ- und Kulturwirtschaft in Marburg zu erkunden.

CIM-HUB – Eine weitere WordPress-Website

Das Projekt konzentriert sich auf die Kreativ- und Kulturwirtschaft in Marburg mit einem besonderen Fokus auf der Musikbranche. Angesichts der wachsenden Bedeutung der Nachhaltigkeit in vielen Branchen und der signifikanten Umweltauswirkungen, die durch Veranstaltungen in der Musikbranche, wie Konzerte und Festivals, entstehen, hat das Projektteam den Entschluss gefasst, diesen Sektor genauer zu beleuchten. Die COVID-19-Pandemie, obwohl sie die Branche stark beeinträchtigte, eröffnete auch neue Möglichkeiten für eine nachhaltige Musikpräsentation, insbesondere durch Online-Konzerte und Streaming-Plattformen.

Die ersten Schritte des Projekts bestanden darin, die Musikszene von Marburg gründlich zu untersuchen. Ein zentrales Element dieser Phase war die Erstellung eines Mappings der verschiedenen Akteur*innen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Veranstaltungsorte, Chöre, Musikschulen und Orchester. Ein besonderes Interesse galt den Veranstaltungsorten, insbesondere denjenigen, die nicht nur als passive Orte gelten, sondern auch aktiv die kulturelle Szene gestalten, wie zum Beispiel soziokulturelle Zentren.

Um die Recherche und Analyse zu vertiefen, entwickelte das Team einen Fragenkatalog. Dieser Fragenkatalog, der sorgfältig erstellt wurde, um relevante Themenbereiche zur Nachhaltigkeit in der Musikbranche zu identifizieren, sollte als Leitfaden für explorative Interviews mit den identifizierten Akteur*innen dienen.

Kontaktpersonen

CIM-HUB – Eine weitere WordPress-Website

Maximilian Deist

Teammitglied

Deist@students.uni-marburg.de