Zurück zur Projektübersicht

NaTourMar

Das Projekt NaTourMar (Nachhaltiger Tourismus in Marburg) ist eine Initiative zur Stärkung des städtischen Tourismus, wobei der Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit liegt. Als Reaktion auf die Veränderungen durch die Covid-19-Pandemie und die bereits vorhandene sozialökologische Transformation in Marburg, soll diese für Tourist*innen durch spezielle Nachhaltigkeitspfade zugänglich gemacht werden. Ziel ist es, die verschiedenen Aspekte der Nachhaltigkeit in Marburg aufzuzeigen und ein Bewusstsein für sie zu schaffen.

CIM-HUB – Eine weitere WordPress-Website

NaTourMar setzt sich für die Förderung des bestehenden Städtetourismus in Marburg. Nach den Herausforderungen der Covid-19-Pandemie möchte NaTourMar Marburg als ein nachhaltiges Touristenziel positionieren und gleichzeitig die bereits vorhandene sozialökologische Transformation in der Stadt sichtbarer machen. Um dies zu erreichen, entwickeln das Projekt Nachhaltigkeitspfade, die für Tourist*innen konzipiert sind und die drei Säulen der Nachhaltigkeit – ökologisch, ökonomisch und sozial – hervorheben. Es ist wichtig, dass diese Pfade barrierefrei gestaltet sind, damit sie für alle zugänglich sind. Bis Ende März 2023 ist geplant, mindestens einen solchen Nachhaltigkeitspfad in der Marburger Innenstadt zu realisieren. Dies ermöglicht Tourist*innen, sich mit mindestens drei konkreten Projekten im Kontext sozialer und ökologischer Transformation auseinanderzusetzen. Das Hauptziel dieser Bemühungen ist es, das Bewusstsein für nachhaltigen Tourismus und die dazugehörigen Projekte zu schärfen. Darüber hinaus wird das Einbeziehen nachhaltiger Projekte in den Tourismussektor auch deren finanzielle Unterstützung fördern.

Kontaktpersonen

CIM-HUB – Eine weitere WordPress-Website

NaTourMar-Team

Koordination

natourmar@cim-hub.de